Alle Artikel in: Aufmacher

Aufmacher mit Bild Breite 1200 px

Zuviel Sonne bei der Arbeit? Hautschädigung und Hautkrebs vorbeugen

Die IG BAU unterstützt die Veranstaltung „Zuviel Sonne bei der Arbeit?“ der Arbeitnehmerkammer Bremerhaven am 29.08.2017 von 16.00 bis 19.00 Uhr. Es geht um die Vorbeugung von Hautschäden und Hautkrebs. Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind davon betroffen, gerade diejenigen, die im freien Arbeiten und somit den Sonnenstrahlen direkt ausgesetzt sind. Freue dich auf eine Interessante Veranstaltung mit Vorträgen und vielen Informationen rund um das Thema. Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer arbeiten im Freien: im Hafen und in der Schifffahrt, im Hoch- und Tiefbau, in der Gebäudereinigung, im Sport- und Freizeitbereich, aber auch Berufskraftfahrer, Erzieherinnen, Postbotinnen und Postboten. Sie alle brauchen im Sommer Schutz vor Sonnenstrahlung und hohen Temperaturen. In der Ausstellung geben die beteiligten Organisationen Informationen zum Thema und zeigen Beispiele guter Praxis. 16:00 Uhr Come togetherBegrüßung Barbara Reuhl, Arbeitnehmerkammer Bremen 16.25 Uhr Risiken und Schutzmöglichkeiten für die Haut bei UV-Strahlung im FreienDr. Ute Pohrt, BG Bau – Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin 16.45 Uhr Arbeiten in der Sonne – Gefährdungen erkennen und verringernGerd Citrich, IG Bauen­ Agrar­ Umwelt Bundesvorstand, Frankfurt am Main Weitere Informationen Einladung und …

„Putzen“ – Fotografien von Silke Kirchhoff und Isabel Winarsch

„Irgendwer wird das schon sauber machen.“ Überall wird fortwährend geputzt: im Bahnhof, auf der Straße, im Zoo oder im Bauch eines Schiffes. Die Fotojournalistinnen Silke Kirchhoff und Isabel Winarsch haben mit der Kamera einen Blick hinter die Kulissen geworfen. Sie würdigen in ihren je fünf Fotoserien die Menschen, die Bremen und Bremerhaven sauber halten. Und sie machen die Arbeit sichtbar, die oft nicht wahrgenommen wird. Zur Ausstellungseröffnung am Dienstag, 1. August 2017, 20 Uhr in der Galerie im Vegesacker Geschichtenhaus, Zum Alten Speicher 5 A, sprechen: Olaf Damerow, Gewerkschaftssekretär, IG BAU und Peter Schenk, Kulturreferent der Arbeitnehmerkammer Bremen. Die Ausstellung „Putzen“ ist ein Projekt der Arbeitnehmerkammer Bremen in Zusammenarbeit mit dem Vegesacker Geschichtenhaus. Sie ist zu sehen vom 2. August bis zum 9. September 2017. Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10 bis 16 Uhr, Eintritt: nach eigenem Ermessen zwischen 1 bis 5 Euro. Eröffnung Ausstellung vom 2. August – 9. September 2017, Eröffnung am Dienstag, 1. August 2017, 20:00 Uhr, Galerie im Vegesacker Geschichtenhaus, Zum Alten Speicher 5 A, 28759 Bremen Fotos Tribüne des Bremer …

IG BAU appelliert an Autofahrer: In Baustellen runter vom Gas!

Auf 414 Autobahn-Kilometern in Bremen und Niedersachsen wird gebaut Ferienzeit für die einen, Hauptarbeitszeit für die anderen: Im Sommer steigt die Zahl der Straßenbauarbeiten. Die IG BAU Region Weser-Ems ruft deshalb zu besonderer Vorsicht auf. „Überhöhte Geschwindigkeit und Drängelei im Baustellenabschnitt sind eine Gefahr für die Beschäftigten“, so Regionalleiter Wolfgang Jägers. Autofahrer sollten den Fuß vom Gas nehmen und ihren Frust über Staus oder Tempolimits nicht an den Bauarbeitern auslassen, fordert die Gewerkschaft. In Bremen und Niedersachsen wird nach Angaben der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zwischen Anfang Juli und Mitte September auf 414 Kilometern Autobahn gebaut. „In der Hauptferienzeit kann es da schon mal eng werden. Für die Straßenbauer, die oft nur ein paar Zentimeter neben dem Fahrbahnrand arbeiten, kann Ungeduld am Steuer tödlich enden“, betont der IG BAU-Regionalleiter. Hinzu komme die hohe Belastung durch Hitze und Lärm: „An manchen Baustellen wird 24 Stunden lang im Schichtbetrieb gearbeitet. Die meisten Beschäftigten können von einem 8-Stunden-Tag im Sommer nur träumen“, so Jägers. Damit lasse irgendwann auch die Konzentration nach und das Unfallrisiko steige. Reisende sollten das …

Weser-Ems macht sich fit für den Gewerkschaftstag 2017

In Visbek haben sich Vertreter der Vorstände unserer drei Bezirksverbände versammelt. Auf dem „Lehrplan“ stand das Antragswesen für die anstehenden Organwahlen, die im Herbst 2017 mit dem Gewerkschaftstag unserer IG BAU für diese Legislatur abschließen. Veränderungen und damit eine lebendige Gewerkschaft werden durch Anträge und deren demokratische Bearbeitung entscheidend mitbestimmt. Damit die Anträge Frist- und Formgerecht eingereicht werden können, gilt es vieles zu beachten. Denn selbst der inhaltlich beste Antrag kann nicht zur Abstimmung kommen, wenn er mit nicht zu korrigierende Formfehler eingereicht wird. Mit viel Spaß und Ehrgeiz wurde das Thema bearbeitet. Auch mögliche Antragsinhalte sind angesprochen worden. Für eine breite Unterstützung möglicher Anträge in unserer Region sollen weitere Gespräche statt finden. Alle Teilnehmer, selbst die „alten Hasen“ unter den Vorständen, bewerten diese Veranstaltung als informativen und lebendigen Beweis für unsere demokratisch funktionierende IG BAU. Vielen Dank an die Referentinnen Irene und Lisa. Herbert Hilberink

1.Mai 2016 – Zeit für mehr Solidarität

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir haben bewegte Zeiten, die eine echte Herausforderung bedeuten. Da ist das Motto zum ersten Mai um so bedeutender. Aber auch die Teilnahme an unseren Veranstaltungen ist wichtig. Informationen dazu gibt es in unserer Maizeitung und hier: http://www.dgb.de/uber-uns/bewegte-zeiten/1.mai

Seminare für Betriebsräte in der Region

Liebe Kolleginnen und Kollegen, für die Betriebsräte der Region bieten wir in 2016 wieder vier gemeinsame Seminare an. Wir wollen damit auf spezielle Themen eingehen, die euch in eurer Arbeit unterstützen und die wir betriebs- und branchenübergreifend anbieten. (Kein) Doping bei der Arbeit – Anti-Suchtseminar Zunehmend wird in Betrieben und Verwaltung die Bedeutung und Notwendigkeit von betrieblichen Programmen zu Prävention von Suchtmittelbrauch und Abhängigkeit erkannt. Eine Möglichkeit, Mitarbeitende vor der Entwicklung einer Abhängigkeit zu schützen und bei Vorliegen einer Suchterkrankung einen angemessenen Umgang zu finden, sind Betriebsvereinbarungen zur Suchtprävention. Wir wollen mit einem speziellen Seminarangebot Betriebs- und Personalräte qualifizieren, sich schützend für mögliche Betroffene einzusetzen. Details und Anmeldung Schwerbehindertenvertretung Diese wichtige Aufgabe kann nur in Zusammenarbeit zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat funktionieren. Ziel muss es sein, die Eingliederung und Teilhabe schwerbehinderter Kolleginnen und Kollegen zu fördern und ihre Interessen zu vertreten und ihnen beratend zur Seite zu stehen. Dieses Grundlagenseminar soll die Basis für eine erfolgreiche Arbeit als Schwerbehindertenvertreter schaffen. Das Seminar richtet sich nicht nur an die SVB, sondern ist auch für Betriebsräte geeignet. Details …

Mindestlohn-Sheriffs beim Ossensamstag

Auch in diesem Jahr hat die IG BAU den Karnevalsumzug in Osnabrück beim sogenannten „Ossensamstag“ mit einer tollen Fußgruppe bereichert. Als Western-Sheriffs und mit einer Pionierkutsche, die von menschlichen Pferden gezogen wurde, haben die beiden Bezirksverbände aus Mainfranken und Osnabrück-Emsland mit dieser gemeinsamen Aktion wieder politische Aktualität aufgegriffen.

So marschierten die „Mindestlohn-Sheriffs“ mit bester Laune durch die Innenstadt. Die Kinder und erwachsenen Zuschauer erfreuten sich an den Süßigkeiten und Blumen, die großzügig in die Menge verteilt wurden. Dabei fand auch der liebevoll gestaltete Themenwagen, eine Gefangenenkutsche, großen Anklang.

Gesundheitliche Verbesserungen auf Baustellen

Antrag Fraktion der SPD Hannover, den 09.02.2016 Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Der Landtag wolle beschließen: Entschließung Baustellen, vor allem Großbaustellen, stellen eine wahrnehmbare Emissionsquelle für Feinstäube dar. Fast alle Baumaschinen werden mit Dieselmotoren angetrieben. Diese Motoren sind langlebig, effizient, leistungsstark und vielfältig einsetzbar. So vorteilhaft diese Antriebstechnik wegen der gerade im Baubereich notwendigen Leistungsstärke ist, so bestehen bauartbedingt auch Nachteile. Die Langlebigkeit dieser Motortechnik sowie wirtschaftliche Gründe führen dazu, dass viele ältere Maschinen in Nutzung sind, die einen überproportional hohen Ausstoß von Dieselruß bzw. Feinstaub aufweisen.

Neuer Tarifvertrag: kräftige Lohnerhöhung in zwei Stufen

Reinigungskräfte starten mit „sauberem Lohn-Plus“ ins neue Jahr: Die rund 420 Gebäudereinigerinnen und Fensterputzer im Kreis Wesermarsch bekommen ab sofort mehr Geld. In der Branche steigen die Tariflöhne zum Januar um 2,6 Prozent. So erhalten etwa Innenreinigerinnen 9,80 Euro pro Stunde – 25 Cent mehr als bisher. In der Glas- und Fassadenreinigung sind es sogar 12,98 Euro in der Stunde.