Alle Artikel in: Wohnungsbau

947 sanierte Wohnungen im vergangenen Jahr in Oldenburg

Die Energiewende fängt zuhause an: In Oldenburg wurden im vergangenen Jahr 947 Wohneinheiten energetisch saniert. Dafür flossen von der KfW-Bank rund 38 Millionen Euro an staatlichen Fördermitteln. Das teilt die IG BAU Nordwest-Niedersachsen mit.

Die Bau- und Umweltgewerkschaft: „Jede Energiespar-Sanierung zählt. Es gibt allerdings noch viel Luft nach oben.“

Mehr für den sozialen Wohnungsbau tun

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) weist schon länger auf die prekäre Situation auf dem Wohungsmarkt hin. Junge Menchen, die eine Familie gründen wollen, müssen geeignete Wohungen finden können. Doch in der Vergangenheit wurde zu wenig gebaut. Besonders im sozialen Wohnungsbau, wo der Bedarf am höchsten ist, werden pro Jahr (2015) nur 12.000 Wohnungen gebaut. Im gleichen Jahr allen 70.000 Wohnungen aus der Sozialbindung.

Altersgerechtes Sanieren: Neue Förderung für Mieter und Eigentümer

„Graue Wohnungsnot“ – Zuschüsse bieten Sanierungschance: Haus- und Wohnungseigentümer in der Weser-Ems-Region, aber auch Mieter können ab sofort ihre eigenen vier Wände mit staatlicher Unterstützung fit fürs Alter machen. Wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt, ist im Oktober die Neuauflage des KfW-Programms „Altersgerecht Umbauen“ gestartet.