Gebäudereinigung, Nordwest Niedersachsen, Tarifrunde

Vorbereitung Tarifrunde im Emsland

Lingen, Grafschaft: Die IG BAU Fachgruppenvorsitzende des Bezirksverbandes Osnabrück Emsland, Martina Krebs, Lingen, begrüßte die 18 Vertreterinnen der Emsländischen und Grafschafter Gebäudereiniger, die sich zur Vorbereitung der örtlichen Unterstützung der anstehenden Tarifrunde informieren wollten. Olaf Damerow aus Oldenburg berichtete ausgiebig über die Ergebnisse der Bundesfachgruppe zur Tarifrunde. Es ist eine tarifliche Regelung gegen die Leistungsverdichtung in der Arbeit der Gebäudereinigerinnen als Tarifforderung aufgestellt worden. Schluss mit dem Turboputzen, Schluss mit immer größeren Reinigungsrevieren , die in kürzerer Zeit bearbeitet werden müssen. Wir sind Menschen und keine Maschinen.

Als Lohnforderung wurde aufgestellt: 80 Cent mehr für die Lohngruppe 1 (West), sowie eine Erhöhung von 6,4% für die Lohngruppen 2 bis 9 (West). Außerdem deutliche Schritte zur Angleichung der Löhne Ost auf Westniveau. Die Teilnehmerinnen bekundeten ihre volle Unterstützung der Tarifforderungen auf örtlicher Ebene.

Regionalsekretär Klaus Fischer betonte, dass es nach 25 Jahren Vereinigung es keinen Grund mehr für Unterschiede zwischen West- und Ostlöhnen geben dürfte. Tarifverträge müssen die Einkommen und Arbeitsbedingungen der Beschäftigten verbessern. Mit den Worten: „Faire Arbeit bedeutet neben gutem Einkommen auch die Verpflichtung zum Gesundheitsschutz. Schluss mit dem Turboputzen“ beendete Klaus Fischer seien Beitrag unter Beifall der Kolleginnen aus der Grafschaft und dem Emsland.

IG Bauen-Agrar-Umwelt - Regionalbüro

Holger Bartels
Industriegewerkschaft
Bauen-Agrar-Umwelt
Region Weser-Ems
Regionalbüro

Emil-Waldmann-Straße 7
28195 Bremen
Telefon0421/33523-0
Fax0421/33523-18
E-Mailbremen@igbau.de