Aktuell, Osnabrück-Emsland

Bezirksvorstand Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim ging in Klausur

Am letzten Septemberwochenende hat sich der neun- Köpfige Bezirksvorstand zur Klausur in Papenburg versammelt. Alle neun Vorstandsmitglieder (incl. dem Vertreter vom Jugendvorstand) waren ab Freitagnachmittag gekommen. Zudem war auch unser Regionssekretär Wolfgang Kuhn da.

Wie in jedem Jahr standen Themen auf der Tagesordnung, für die in den monatlichen Vorstandssitzungen wegen der laufenden Tagesgeschäfte nur wenig Raum bleibt. So wurden die Richtlinien und Dauerbeschlüsse überarbeitet, und die Ende Oktober anstehende Bezirksbeiratssitzung vorbereitet. Außerdem konnten Aktivitäten wie der 1. Mai, das Fest der Kulturen, Jubilarehrungen, Veranstaltungen mit besonderen Themen wie „Indirekte Steuerung durch den Arbeitgeber“ mit dem Philosophen Stefan Siemens, der Tag der Gebäudereiniger und, und, und, rückblickend betrachtet werden.

Zur Terminplanung für 2019 mit allen satzungsgemäßen Sitzungen und Versammlungen gehören auch wieder oben genannte Aktivitäten. Wie jedes Jahr wird aber auch wieder versucht, etwas Neues auf die Beine zu stellen. Größte Bedeutung und Aufmerksamkeit haben die Tarifrunden in den verschiedenen Branchen. So soll versucht werden, die Fachgruppen aber auch Orts- Stadt- und Kreisverbände noch stärker einzubinden.

Am Sonntagmittag ging eine diskussionsreiche, ergebnisorientierte und harmonische Klausur zu ende. Der Vorstand nimmt viel Schwung von diesem Wochenende für die anstehenden Aufgaben mit.